Wie falsches Futter die Lebenserwartung um bis zu 32 Monate verringert . Trockenfutter vs. Frischfutter – Ein Futtervergleich

In diesem Artikel erfährst du:

  1. Die schädlichen Auswirkungen von Trockenfutter im Körper deines Hundes 
  2. Futterqualität und Verarbeitung: Darum leben manche Hunde bis zu 3 Jahre länger
  3. Bis zu 60% abweichender, individueller Energiebedarf: Warum auch die richtigen Zutaten allein nicht reichen

Viele Hundebesitzer haben bereits davon gehört, dass Trockenfutter kein gesundes Hundefutter ist. Die eigentliche Schwierigkeit am Verfüttern von minderwertigem Futter besteht in den Diagnosefehlern und den schleichend eintretenden Krankheiten nach rund 24 Monaten.

Aus diesem Grund untersuchten Dr. Gerard Lippert (Neurologe, New York) und Dr. Bruno Sapy (Tierarzt in Belfort, Frankreich) in Belgien 522 Hunde über einen Zeitraum von fünf Jahren und kamen bereits 2003 zu folgendem Ergebnis: Trockenfutter ist der Hauptgrund für eine verringerte Lebensdauer und verkürzte Hundeleben durchschnittlich um 32 Monate. 

Hunde, die gekochtes Futter zu essen bekamen, wurden durchschnittlich 13,1 Jahre alt. Hunde, die Trockenfutter fraßen, hingegen nur 10,4 Jahre.

Möchtest auch du das Leben deines Hundes verlängern? Dann stelle jetzt dein frisch gekochtes und artgerechtes HelloBello Futter zusammen und spare 30%! 

  • Erhöhte Lebenserwartung um bis zu 32 Monate
  • Von Tierärzten entwickelt
  • Positive äußere Veränderungen: Bessere Verdauung, glänzenderes Fell, ideale Figur
  • Positive innere Veränderungen: Weniger allergische Reaktionen und mehr Energie
  • Natürliche und regionale Zutaten
  • Frisch gekocht an deine Tür geliefert
  • Ab 1,93€/Tag mit Geld-zurück-Garantie, falls es deinem Hund nicht schmeckt

Frischfutter konfigurieren

Beantworte ein paar Fragen zu deinem Hund für deine optimale Futterberechnung

Maßgeschneiderte Berechnung

Unsere Veterinäre erstellen auf wissenschaftlicher Basis die perfekte Zusammensetzung für deinen Hund

Frisch geliefert


Bestelle dein Testpaket und erhalte danach alle 14 bzw. 28 Tage das Futter an deine Tür geliefert. Jederzeit kündbar.

1. Auswirkung auf deinen Hund – Warum kein Trockenfutter für Hunde gesund ist

So verursacht Trockenfutter Durchfall, Blähungen, Mundgeruch und Organversagen bei deinem Hund

Die genannten „Begleiterscheinungen“ wie Durchfall, Blähungen und Mundgeruch sind vor allem auf den Ort der Futterverdauung im Hundekörper zurückzuführen und können erste Vorboten ernstzunehmender Krankheiten sein.

Während der Dünndarm deines Hundes nur leichtverdauliche Inhaltsstoffe (aus gesundem Futter) verdauen und aufnehmen kann, gelangen schwerverdauliche Inhalte bis zum Dickdarm, wo sie wenig gewinnbringend für den Organismus zerlegt werden.  

Schwerverdauliche Inhaltsstoffe sind beispielsweise minderwertiges Fleisch, Nebenerzeugnisse, wie Wolle, Hörner und Hufen, aber auch chemische Zusätze wie Farb- und Geschmacksstoffe. Diese Inhalte sind besonders im Trockenfutter in größeren Mengen zu finden. 

Trockenfutter beginnt mit einem Fleischanteil von 4%. Das bedeutet, dass 4% Fleisch im „Fleisch“ enthalten sein müssen. Der Rest sind Nebenerzeugnisse. Der zu geringe Proteinanteil führt bei deinem Hund unweigerlich zu Mangelerscheinungen, wie beispielsweise Muskelschwund.

Im Dickdarm deines Hundes findet nun eine mikrobakterielle Zersetzung ungesunden Inhalte statt. Dabei erzeugt der Hundedickdarm teilweise sogar gifte Gase wie Ammoniak. Die Auswirkungen merkst du am Mundgeruch und an sinkenden Blähungen deines Lieblings. Zusätzlich müssen die Gase über die Nieren und die Leber abtransportiert werden, was die Organe stark belastet. Das kann zu Durchfall führen und auf Dauer sogar zu Organversagen und Tod.

„Organschäden, verursacht durch ernährungsbedingte Mängel aus minderwertigem Hundefutter, äußern sich erst nach 18-24 Monaten. Meistens ist es dann schon zu spät.“

  • Minderwertige Zutaten und Nebenerzeugnisse
  • Zerstörung gesunder Bestandteile durch extreme Verarbeitung
  • Fördert Durchfall
  • Kann Leber, Niere und weitere Organe angreifen
  • Kann Immunerkrankungen und Krebs fördern

Laut Studie, kannst du als Hundebesitzer deinen Hund vor einem verfrühten Ableben, auf diese Art und Weise schützen: konfiguriere und füttere frisch gekochtes Futter und erhöht die durchschnittliche Lebenserwartung deines Hundes bis zu 32 Monate. 

Beispiel Unerwartetes Nierenversagen:

Eine Niere deines Hundes funktioniert nicht mehr einwandfrei. Um die Abfuhr giftiger Stoffe aus dem Hundekörper zu gewährleisten, übernimmt die zweite Niere die Funktion der ersten Niere mit und hält somit deinen Hund am Leben. Auch ein Blutbild, dass du routinemäßig bei deinem Tierarzt durchführst, fällt positiv auf und zeigt keinerlei Besonderheiten.

Schlechte Nährstoffe speichert dein Hund nämlich auf zellulärer Ebene oder im Skelett. Die Auswirkungen machen sich erst nach rund zwei Jahren bemerkbar. Das Blutbild liefert keinerlei Anzeichen, da die Arbeit der Nieren ja grundsätzlich verrichtet werden

Fällt nun die zweite Niere aus, führt dieser Umstand leider sehr oft zum bekannten Nierenversagen.

Mit der Wahl deines Futters bildest du die Grundlage für eine hohe Lebenserwartung. Dein Hund kann sich nicht aussuchen was in seinem Napf landet. Du schon.

2. Futterqualität und Verarbeitung: Darum leben manche Hunde bis zu 3 Jahre länger

„Trockenfutter wird bei der Herstellung ultrahocherhitzt und enthält rund 10% Feuchtigkeit. In einer Studie hat Dr. Kollath herausgefunden, dass Trockenfutter chronisch degenerative Krankheitssymptome hervorrufen kann.“

Mit HelloBellos frisch gekochtem Hundefutter kommst du geringer Qualität zuvor. In jedem Rezept werden ausschließlich hochwertige, gesunde und regionale Produkte verarbeitet, von denen uns die Herkunft bzw. Haltung bekannt ist. 

Alle Inhaltsstoffe sind vollständig deklariert und auch in der Herstellung des Futters wird auf einen besonders schonenden Kochvorgang geachtet, damit wichtige Vitamine und Nährstoffe für deinen Hund erhalten bleiben. 

Dank eines speziellen und natürlichen Nutrimixes (bereits in Pulverform zugesetzt) deckst du die individuellen Bedürfnisse deines Hundes nach lebensnotwendigen Vitaminen und Spurenelementen täglich zu 100% ab.

Trockenfutter wird hingegen in einem so genannten Extrusionsprozess hergestellt. Ein Extruder ist ein Fördergerät, bei dem eine Masse unter hohem Druck in eine Öffnung gepresst wird, um dieser Masse Form zu verleihen.

Extruder werden beispielsweise bei der Herstellung von Türdichtungen oder Auto- und Möbelteilen verwendet. Und eben auch bei Trockenfutter.

Zuerst werden sämtliche Rohstoffe zu einer Masse vermengt und anschließend unter 40 bar Druck in kleine Kugeln gepresst. 40 bar Druck entsprechen dem Gewicht eines 400 Meter hohen Wasserturms. 

Nach dem Pressen wird das Futter bei ca. 300 Grad Celsius ultrahoch erhitzt, wobei sämtliche natürliche und gesunde Inhaltsstoffe verloren gehen.  Zu guter Letzt fügt man den kleinen braunen Bröckchen künstliche Konservierungsstoffe hinzu und besprüht sie mit Fett, damit dein Hund das Futter überhaupt akzeptiert.

Auf der Verpackung liest du dann oft “ohne Farbstoffe, ohne Geschmacksverstärker”. Das soll in erster Linie von Konservierungsstoffen und dem hohen Zuckergehalt ablenken.

3. Bis zu 60% Abweichung des individuellen Energiebedarfs: Warum auch die richtigen Zutaten allein nicht reichen

Der individuelle Gesamtbedarf deines Hundes richtet sich nach dem Bedarf für die Erhaltung und Wachstum seines Körpers, seinem Aktivitätslevel und bei Weibchen ggf. nach ihrer Gravidität (=Schwangerschaft) und Laktation (=Stillen). 

Somit muss die individuelle, richtige Menge an Inhaltsstoffen in deinem Futter enthalten sein, damit du deinem Hund die benötige Menge an Energie zu Verfügung stellen kannst. Im Einzelfall kann der benötigte Energiebedarf deines Hundes um 30% nach oben oder nach unten abweichen.

Viele Hundebesitzer tun sich mit der Portionierung des Trockenfutters schwer und füttern meistens zu viel. Trockenfutter besteht aus kleingepressten und deshalb sehr energiereichen, braunen Kugeln. Dadurch bekommen die meisten Hunde zu viel Futter und leiden an Übergewicht und Gelenkbeschwerden.

Mythos: Doppelt so große Hunde benötigen doppelt so viel Futter

Das ist definitiv nicht der Fall. Kleine Tiere haben, bezogen auf ihr Körpergewicht relativ betrachtet, eine größere Körperoberfläche als größere Hunde. Dadurch ist der Wärmeverlust höher und somit auch der Energiebedarf. Ein doppelt so großer Hund benötigt dadurch weniger als die doppelte Futtermenge eines kleinen Hundes.

Frischfutter konfigurieren

Beantworte ein paar Fragen zu deinem Hund für deine optimale Futterberechnung

Maßgeschneiderte Berechnung


Unsere Veterinäre erstellen auf wissenschaftlicher Basis die perfekte Zusammensetzung für deinen Hund

Frisch geliefert


Bestelle dein Testpaket und erhalte danach alle 14 bzw. 28 Tage das Futter an deine Tür geliefert. Jederzeit kündbar.

Abschließend kann gesagt werden, dass die Verdaulichkeit von hochwertigen Proteinen bei 90% liegt, während die Verdaulichkeit minderwertiger und handelsüblicher Proteine, wie bspw. im Trockenfutter, bei unter 75% geht. Hohe Gehalte an Rohfaser, Rohasche und Phytat (u.a. in Weizen, Soja und Mais) verringern zusätzlich die Verdaulichkeit und auch eine schlechte Verarbeitung der Rohstoffe trägt dazu bei.  Bei Rohfasern deutet ein Wert von über 3% auf minderwertige Rohstoffe hin. HelloBello weist einen Rohfasergehalt von rund 0.5% auf.


Quelle: https://www.ukrmb.co.uk/images/LippertSapyFullReport.pdf

0 Shares:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like