Erfahre Hier welches

Futter dein Hund benötigt

Du bist mit deinem Vierbeiner draußen unterwegs und bemerkst, dein Hund frisst Kot?

Koprophagie, das Fressen von Kot, löst bei uns Hundebesitzer*innen Ekel aus. Für unseren Hund ist es aber oftmals eine beliebte Futterquelle. Bei kleinen Mengen Kot von Artgenossen, anderen Tieren oder Menschen, gibt es keinen Grund zur Sorge.

Passiert es allerdings häufiger, ist es ratsam, genauer hinzusehen und herauszufinden, woran es liegt.

In diesem Blogbeitrag erfährst du mögliche Gründe und Gefahren von Koprophagie.

Dein Junghund frisst Kot aus Neugier

Junge Hunde probieren gerne aus und untersuchen ihre Umwelt ganz genau. Dabei kommt es auch häufig vor, dass sie Kot bzw. andere Gegenstände fressen, die im Magen nichts verloren haben. Bei Welpen sollte man besonders gut aufpassen, um Infektionen vorzubeugen.

Revierverhalten als mögliche Ursache

Hat dein Hund ein ausgeprägtes Territorialverhalten, kann das der Grund für das Fressen von Kot sein. Durch das Aufnehmen des fremden Kots entfernt er fremde Gerüche aus seinem Revier.

Der Hund frisst Kot aus Stress, Frustration und dem Wunsch nach Aufmerksamkeit

Dein Hund frisst Kot, weil er nach Aufmerksamkeit sucht.

Ist dein Hund viel alleine, unter- oder überfordert, kann es zur Koprophagie kommen. Meistens reagiert man als Halter*in sehr stark, wenn man den Hund beim Kot fressen erwischt und unser Vierbeiner bekommt dabei die erwünschte Aufmerksamkeit. Diese Korrektur ist allerdings nicht zielführend, auch wenn die sie gut aufgebaut ist. Denn eine Voraussetzung dafür ist, dass du immer in der Nähe deines Vierbeiners bist und ihn rund um die Uhr beobachtest.

Langfristig ist es besser, wenn du das unerwünschte Verhalten ignorierst und stattdessen Übungen bzw. kleine Spieleinheiten während dem Spaziergang integrierst. Damit schaffst du es, dass dein Hund dir Aufmerksamkeit schenkt und nicht auf die Idee kommt, Kot zu fressen, um beachtet zu werden.

Hund kugelt in der Sonne

Koprophagie als Folge einer Krankheit

Durch einen starken Wurmbefall oder auch durch eine Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse kann es zu einem Nährstoffmangel kommen. Der Hund frisst Kot, um diesen Mangel auszugleichen.

Bei HelloBello frisst dein Hund regional, denn Herkunft ist uns nicht egal!
Unsere Menüs sind nicht einfach nur ein paar zusammengemischte Zutaten. Wir wissen genau, wo jede einzelne Karotte, jedes Spinatblatt und jedes Stück Fleisch herkommt.

Hinter jedem Menü stecken zahlreiche Menschen, die mit viel Arbeit und Liebe dafür sorgen, dass unsere Hunde nur das Beste fressen können.

Leidet dein Hund an einem Ernährungsdefizit?

Ähnlich wie bei einem erkrankten Hund kann es bei falscher Ernährung zu einem Nährstoffmangel kommen. Der Hund frisst Kot, weil er diesen als Nahrungsquelle zur Energiegewinnung sieht.

Lies auch: So erkennst du gutes Hundefutter

Mögliche Gefahren von Koprophagie

Generell solltest du deinen Vierbeiner davon abhalten, Kot zu fressen und die Ursache dafür herausfinden.

Denn im Kot sind oft Krankheitserreger und Parasiten enthalten, welche eine Gesundheitsgefahr für deinen Hund darstellen können. Außerdem sind diese Krankheitserreger auch teilweise auf den Menschen übertragbar.

Eine weitere Gefahr sind Medikamentenrückstände oder im schlimmsten Fall sogar giftige Stoffe.

Achtest du bei deinem Hund auf gesunde Ernährung, solltest du das Fressen von Kot ebenfalls unterbinden, da dein Hund sonst eventuell mit synthetischen Zusatzstoffen, Konservierungsstoffen, Aromastoffen oder Geschmacksverstärkern in Kontakt kommt.

Achtung!
Besonders gefährlich kann es sein, wenn dein Vierbeiner Pferdeäpfel frisst.
Denn auch Pferde werden regelmäßig entwurmt und bekommen aufgrund ihres Körpergewichts eine entsprechend höhere Dosierung als Hunde.

Hund liegt im Wald auf Blättern

Dein Hund frisst Kot? Tierärztlicher Rat

Dein Hund frisst regelmäßig Kot? Dann solltest du dir tierärztlichen Rat einholen, um die Ursache herauszufinden.

Liegt eine Mangelernährung vor, kann es schon ausreichen, das Futter auf ein gesundes, nährstoffreiches Futter umzustellen. Zusätzlich kannst du mit deiner Hundetrainer*in üben, damit dein Hund draußen nicht vom Boden frisst.

Lerne HelloBello kennen
HelloBello wurde tierärztlich entwickelt und ist das erste frisch gekochte Futter für deinen Hund. Drei hochwertige Sorten, die deinen Vierbeiner mit allen Nährstoffen versorgen, die er für ein langes und gesundes Leben benötigt.

Probiere jetzt HelloBello und spare 30 % auf deine erste Lieferung!

45 Shares:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like